atelier-2.net Ines Siri Trost
atelier-2.net  Ines Siri Trost

Die Arbeit mit den Engeln:

Über einen Kontakt zum Schutzengel, zu dem mich ein Mensch und sein Engel beauftragen und zu dem auch die Anfertigung des persönlichen Schutzengelsiegels (s.u.) gehören kann, gehe ich in die individuelle Beratung für den Menschn. Dies kann allgemein sein, um mehr über sich und seinen Engel und vor allen Dingen über eine mögliche Arbeit mit ihm zu erfahren, zu persönlichen Lebensthemen und Dispositionen. Dies kann aber auch sehr speziell zu einer aktuellen Lebenslage und -frage sein. Die zuletzt genannte Situation bearbeite ich mit dem Menschen gemeinsam in einer "Engelsitzung".

Detailliertere Informationen hierzu gebe ich gerne telefonisch unter 02335-8014243

Das Schutzengelsiegel

Das Schutzengelsiegel ist das von mir gemalte Schwingungsbild des Schutzengels eines Menschen, der mcih gemeinsam mit seinem Schutzengel dazu beauftragt. Das feinstoffliche Schwingungsfeld eines Engels stellt sich mir sehr differenziert in Farben und Fließformen dar, wobei die Farben Botschaften aus dem Ätherplan enthalten, die Fließformen als Abbild einer standigen Bewegung Botschaften aus dem Ätherplan. Beide weisen auf Lebensthemen, des betreffenden Menschen hin, welche sein Schutzengel begleitet! Das Schutzengelsiegel kann so ein Tor zu einer aktiven Arbeit mit dem eigenen Engel sein. Es enthält auf der piktografischen Ebene viele Weisheiten  sowie Erkenntnishilfen für den Menschen. Ebenso leiten sich daraus praktische Übungen ab. Gemeinsam mit dem Schutzengelsiegel fließen auch Worte für den Menschen, die ich in einem persönlichen Mantra von seinem Engel an ihn weitergeben darf.

Künstlerische Lebensberatung:

Anhand des Geschauten, der „seelisch-geistigen Matrix“, wie ich das nenne, was ich in dem feinstofflichen Feld eines Menschen mit dessen Erlaubnis unter anderem sehen kann, ist es mir möglich, anhand meiner phänomenologischen und vergleichenden Studien der zahlreichen Fallbeispiele der letzten 25 Jahre, Grundpotentiale und seelische Dispositionen eines Menschen zuerkennen. Im Gespräch, das meinerseits primär durch Fragen, unter anderem auch biografischer Art, an den betreffenden Menschen geführt wird, kristallisiert sich im Zusammenhang mit dem von mir Geschauten schnell ein klares Bild heraus, das die positiven Triebfedern, Motivationen, Fähigkeiten und Entwicklungspotentiale des Menschen zeigt.

 

 

Vor etwa 25 Jahren ist mir ein Weg eröffnet worden, durch den ich gelernt habe, die Farben des feinstofflichen Körpers eines Menschen zu sehen. Dieses „Sehen“ ist ein Ergebnis eines langen Schulungsweg als Malerin, in dem ich stets bemüht war und bin, mit Hilfe meiner künstlerischen Tätigkeit eine Kommunikationsgabe zur geistigen Welt zu schulen. Diese Fähigkeit, in das feinstoffliche Feld eines Menschen zu blicken und dieses als Farbmitteilung zu erhalten und weiterzugeben, ist also aus meinem ganz persönlichen Weg entstanden….

Als ich ihn zum ersten Mal sah (den Energiekörper), wurde mir klar, dass wir Menschen alle Lichtwesen sind und unsere Körper, selbst unser physischer Körper, farbige Lichtkörper sind. Aus dem, was ich im feinstofflichen Umfeld eines Menschen sehe und mit dessen Erlaubnis wahrnehme, fertige ich ein malerisches Abbild seiner Aura. Darin enthalten sind die Farben in ihrer Anordnung und Fließrichtung, in ihren Beziehungen zueinander und den jeweiligen Größenverteilungen im Raum sowie die Hauptfarben der Chakren als pulsierende Zentren dieses ersten feinstofflichen Energiekörpers. Diese Ausrichtung im Feinstofflichen zeigt etwas von der seelisch-geistigen Matrix eines Menschen.

Es ist mir etwas Heiliges und höchst Verantwortliches wie auch Freudvolles, das Geschaute für den betreffenden Menschen zur Verfügung zu stellen als Grundlage für seine weitere Arbeit damit.

Unsere Chakren sind Energiezentren im menschlichen Körper, welche gleichsam, Tore für die Energieströme von Erde und Kosmos sind. Sie sind unsere Kraftzentren und jedes von ihnen hat eine besondere Energie und Kraft, die einen Aspekt unseres menschlichen Seins, einen Aspekt der Urschöpferkraft lebt und täglich in uns wach werden lässt, uns immer neu damit verbindet und mit diesem bestimmten Aspekt der Urschöpferkraft nährt und auftankt und so dafür sorgt, dass wir am Leben und gesund bleiben.

Vielen Menschen sind die Chakren als ihre ureigenen Energiezentren bekannt und vertraut. Bewegen wir uns beispielsweise meditativ mit unserer Aufmerksamkeit in eines der Chakren, so kann uns dort offenbar werden, worum es gerade im Leben geht unter dem besonderen Aspekt der bestimmten Schöpfungsenergie dieses Chakras….

In meiner Arbeit heute, wenn ich in die Aura eines Menschen schauen darf, sehe ich die Chakren wie wunderbare Lichtgeflechte als pochende Kraftzentren, fließend, strömend, sich rhythmisch, pulsierend bewegend. Es sind „Blumen aus Licht“, die sich ständig öffnen und fließen und ganz individuelle Farben haben! Jeder Mensch hat in seinen Chakren ganz einzigartig und unverwechselbar seine ganz persönlichen Farben, die ihm als Meditationsgrundlage dienen können und als Verbindung zu den Engeln…, denn auch der Kosmos und die Erde haben ihre Chakren und auch die Engel haben ein feinstoffliches Schwingungsfeld, das sich in Farbe und Form offenbaren kann, und über welches sie mit uns Menschen in Kontakt treten.

© Ines Siri Trost, 2013

 

Das persönliche Schutzsiegel

zur Bildmeditation und Begleitung

 

Das Schutzsiegel ist ein Siegel des Schutzes für den Menschen, für den es gemalt ist, und dessen eigene Schutzfarben hierfür die Grundlage bilden. Mit „Schutzfarben“ bezeichne ich hier die Farben, welche ich in dem feinstofflichen Umfeld des Betreffenden wahrnehme. Dabei werden die Farben seines feinstofflichen Umfelds auf das Wesentliche konzentriert im Bild angeordnet, so, dass alles zusammen die Besonderheiten des betreffenden Aurabilds widerspiegelt. Dabei folge ich in meiner Umsetzung zuerst den farbigen Energiezentren der einzelnen Chakren und nehme dann die wichtigsten Flächen füllenden Hauptfarben des Aurabilds hinzu.

In der Mitte dieses Bildes, das Herzchakra umspannend, das im Zentrum des Bildes mit seiner Hauptfarbe abgebildet ist, steht das Pentagramm, der Fünfstern als zentrales Schutzzeichen, der mit den Lichtkräften des Menschen verbunden ist und den Mensch als „Stern“ erscheinen lässt. Wie ein persönlicher „Leitstern“, „Schutzstern“ soll dies Zeichen in der Mitte stehen. Um diesen herum ordnen sich „Fließformen“, wie ich sie nenne. Diese Formen lassen zwei Ebenen anklingen: das Potential des Menschen und die Essenz seines Wirkens, das ich tatsächlich als Bewegung, als rhythmisches Fließen in seinem feinstofflichen Körper wahrnehme, sowie als zweite Ebene, das, was der Schutzengel, dem Menschen, seinem Schützling, mit auf den Weg gibt. Dies ist hier in der Fließform des Siegels vereinfacht gehalten, denn das Schutzsiegel soll und kann so auch als Meditationsbild dienen.

Es entfaltet seine Wirkung, wenn es täglich von dem Menschen, für den es gemacht ist, betrachtet werden kann. Es kann vor das Fenster gehängt werden, so dass es vom Licht durchflutet wird und die warme, Licht erfüllte Qualität des Bienenwachses, in welches das Pergament mit dem darauf gemalten Schutzsiegel eingebettet ist, seine heilsame Wirkung entfaltet. Es kann auch genauso gut vor einer weißen Wand an zwei kleinen Nägeln angebracht werden. Wichtig in beiden Fällen ist, dass es frei schwebt mit einem Abstand vom Untergrund. Ich persönlich finde die Hängung vor dem Fenster sehr passend, denn so kann es seine zwei Wirkungsebenen entfalten: die, bei der das durchscheinende Licht mitwirkt und die seelische Ebene des Farblichts stärker hervorhebt, und die, bei der es klar und deutlicher in den Formen und ihrem Zusammenwirken als Piktogramm vor einem steht, wenn das Licht von hinten als durchdringende Lichtquelle wegfällt, wie z.B. in der Nacht.

 

Gemeinsam mit dem Original-Schutzsiegel gebe ich auch einen Druck desselben in Originalgröße und als Standbild einlaminiert weiter. So kann man sein Schutzsiegel auch unterwegs, bei der Arbeit und auf Reisen bei sich haben. Ebenso stelle ich für die Wasseraufbereitung vom Schutzsiegel ein Wassersiegel als Unterlegplättchen für das Wasserglas oder den Wasserkrug her, ebenfalls in Druckform und laminiert. So kann man zusätzlich über das Wasser als Schwingungsträger ganz direkt an dem eigenen Schwingungskörper mit seinem Schutzsiegel arbeiten.

 

Möge dieses Schutzsiegel dem Menschen, für den ich es male, Schutz und Kraft bringen, Licht und Liebe, durch dieses Bild als Impuls für dessen ganz eigenen und einzigartigen Weg!

 

©Ines Siri Trost  

Hier finden Sie uns

atelier-2

An der Heile 79
58300 Wetter (Ruhr)

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 2335 8014243

Ich verzichte bewusst auf einen Email-Kontakt, da ich den persönlichen Kontakt am Telefon direkter und angenehmer finde. Jeder, der eine Anfrage an mich bezüglich meiner hier vorgestellten Arbeit hat, kann dies auf diesem direkten Wege gerne tun!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Engelsiegel